Über die Qualität der jüngeren Beiträge im Wochenmagazin ff wurde in diesem Blog bereits geschrieben, und das Urteil fiel bekanntlich nicht sehr schmeichelhaft aus.
Jedoch kann in der Vielzahl magerer Beiträge auch einmal ein guter Artikel gelingen, und so muss ich zugestehen, dass der Leitartikel von Norbert Dall’Ò in ff No. 48 vom 27. November 2008 (“Auf der Suche nach Luis Obama”) sich angenehm von der üblichen Katzbuckelei abhebt und einige treffende Aussagen enthält.

ff - Wochenmagazin | 2008-11-27

Interessantes Detail: Norbert Dall’Ò bedient sich im betreffenden Leitartikel – veröffentlicht am 27.11.2008 – einer Wortwahl, die jener in meinem Post “Ein schwacher Durnwalder” – veröffentlicht am 15.11.2008 – sehr ähnelt, etwa wenn dort steht “Durnwalder zeigt … weder Mut noch Fantasie”, oder “dass in Südtirol weitergewurstelt wird wie bisher”.

Da kann ich nur sagen: Die derzeitige redaktionelle Linie des Wochenmagazins ff und dessen Chefredakteurs Dall’Ò trifft zwar selten den Nagel auf den Kopf, doch wo sie recht haben, haben sie recht!

Advertisements