You are currently browsing the tag archive for the ‘Neue Südtiroler Tageszeitung’ tag.

Artikel aus “Neue Südtiroler Tageszeitung” vom 27.02.2018, Seite 4

Die Partei “Popolo della Famiglia” setzt sich für die katholische Soziallehre und die Werte der Kirche ein. In Südtirol gibt der Jurist Johann Gruber der Partei ein Gesicht. Wieso er gegen die Homo-Ehe und die Patientenverfügung ist.

Der Artikel als Adobe-PDF-Datei

0227-STz-PdF Gruber, Lieblingsbuch Bibel (Adobe-PDF-Datei 1.476 kB)

Advertisements

Aus “Die Neue Südtiroler Tageszeitung” Nr. 201, 08.10.2008, S. 5

Vor fünf Jahren Grüne/DPS, diesmal Italia dei Valori. Johann Gruber, verhinderter Postdirektor, über seine erneute Landtagskandidatur.

Tageszeitung: Herr Gruber, warum kandidieren Sie diesmal für Italia dei Valori?
Johann Gruber:
Vor fünf Jahren habe ich als DPS-Kandidat auf der Liste der Grünen kandidiert. Die DPS hat sich zwar nicht offiziell aufgelöst, niemand von meinen Kollegen hat sich aber bereiterklärt, weiterzumachen. Deshalb hatte ich zwei Alternativen: die DPS zu reaktivieren, was sich aber als sinnlos erwiesen hat.

Oder?
Ich hatte Angebote von anderen Parteien. Dann habe ich mich für Italia dei Valori entschieden, eine Partei, deren Programm jenem der DPS sehr nahe ist. Es ist für mich kein großer Sprung.

In Südtirol sieht es so aus, als kandidiere die Partei von Antonio di Pietro vor allem, um Landesrat Luigi Cigolla den Posten in der Landesregierung zu retten.
Es ist nicht so, dass Cigolla zur Partei gegangen wäre und gesagt hätte: “Sichert mir meinen Posten!” Italia dei Valori ist auf ihn zugegangen, und Cigolla ist der Partei beigetreten. Insofern sehe ich kein Problem.

Welche Chancen rechnen Sie sich bei den Landtagswahlen aus?
Vor fünf Jahren hatte ich mit über 400 Vorzugsstimmen einen Achtungserfolg. Viele Leute haben mir anschließend gesagt, sie hätten mich nicht wählen können, weil ich auf einer Liste mit den Grünen kandidiert hätte.

Sind Sie immer noch der verhinderte Postdirektor?
Das ist eine alte Geschichte. Ich bin aber einer der Wenigen im Lande, der sich offen gegen Landeshauptmann Luis Durnwalder gestellt hat. Ich habe das Verfahren zu seiner Wählbarkeit mit eingebracht. Eine der besten Taten, die ich in meinem Leben vollbracht habe. Dazu stehe ich weiterhin.

Interview Thomas Vikoler

Neue Südtiroler Tageszeitung | 2008-10-08

October 2018
S M T W T F S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 4 other followers

Top clicks

  • None

Visits since January 2009

free counters

Blog Stats

  • 11,592 hits

Archives

Weather @Bolzano.Bozen

Advertisements
%d bloggers like this: